Sommererlebnisse von A – Z

Viel zu erleben gab es in den Sommerferien mit dem Team vom Jugend- und Freizeitcentrum „High Point“. Von
A – Aufwachen in Frankreich beim mehrtägigen Jugendtreff der Partnerstädte Louny, Barendrecht, Veneux und Zschopau
B – Basketballcamp im High Point. Eine Woche mit Jugendlichen aus Tschechien, Deutschland, den USA und in Deutschland lebenden Migranten
C – Chaos gab es nicht, es war alles gut organisiert
D – Durst hatten wir bei der Hitze reichlich, deshalb gab es jede Menge zu trinken
E – Essen gab es vom selbst gebackenen Kuchen bis hin zur selbst zubereiteten russischen Hackfleichsuppe
F – Frisch war es nur in den Zelten zwischen 2.00 und 3.00 Uhr
G – ganz viel zu erleben gab es im Sommercamp auf dem Gelände des Kanusportvereins „Falke“
H – heiß, heißer am heißesten
I – immer wieder abtauchen beim mehrtägigen Schwimmcamp im Freibad Krumhermersdorf
J – Jenseits von schlechter Laune und Langeweile
K – Kinder und Jugendliche hatten ganz viel Spaß
L – leicht war das Ablegen der Seepferdchen und Schwimmstufen nicht, aber wir haben es geschafft
M – Märchennacht im Schloss Wildeck mit Spielen zum Thema Märchen und dem Spuki der so manchen Schabernack in seinen Schlossmauern veranstaltete
N – Neues haben wir in den 6 Ferienwochen reichlich kennen gelernt und erlebt
O – OK und mehr als OK waren die Angebote, welche für die Kinder zu außergewöhnlichen Sommererlebnissen wurden
P – Paddel benötigten wir zum Boot fahren auf der Zschopau
Q – Quarkkeulchen schmeckten allen Teilnehmern
R – rumtoben, neue Freunde finden, Spaß haben, sportlich sein und vieles mehr in sechs abwechslungsreichen Ferienwochen
S – Slackline war für die meisten anfangs eine Herausforderung
T – Tiere, im Freibad hüpfte ein Feldhase durch unsere Zeltstadt, Frösche über unsere Decken, Fische knabberten an unseren Füßen in der Zschopau, Fledermäuse umflogen unsere Köpfe in Veneux und Schmetterlinge an allen Campstationen, als leuchtende Punkte in der Natur
U – Unfälle gab es bei uns nicht
V – vielfältiger hätten die Angebote nicht sein können
W – Wolle wurde zur Märchennacht zu Freundschaftsbändern geflochten
X – Xylophon hatten wir nicht aber Kinder, welche Gitarre spielen können
Y – Yogaübungen mussten wir nicht machen, denn wir waren in den Camps ausgeglichen genug
bis
Z – Zeit, die viel zu schnell vergangen ist

Für die gelungenen Ferienmaßnahmen möchten wir DANKE sagen bei allen, die uns diese schöne Zeit ermöglichten. Danke den Bademeistern in Krumhermersdorf, dem Kanusportverein Falke e.V., dem Kleingartenverein „Am alten Badeplatz“, der Aktion Jugendschutz und den vielen Helfern die unsere Camps fachmännisch unterstützten. Der Kreuzberger Kinderstiftung, Frau Dr. Parentin und dem Landratsamt die maßgeblich an der Finanzierung der Maßnahmen beteiligt waren.

Advertisements

Sommer im High Point

Schwimmcamp
15 Kinder waren Teilnehmer beim Schwimmcamp im Krumhermersdorfer Freibad. Neben Trainingseinheiten mit schwimmen, tauchen und Kopfsprung üben, hatten die Kinder auch Zeit zum Toben, Sonnen und Späße machen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Sommercamp
Boot fahren, Schwimmen, Ball über die Leine-Turnier, Schnick-Schnack-Schnuck-Turnier, Minigolf, singen am Lagerfeuer, Slackline-Parcour, Kochen und Backen am Feuer, Karten spielen und Zelten standen im Sommercamp auf dem Programm. Es waren abwechslungsreiche Tage mit viel Sonne und viel Abkühlung in der Zschopau.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Märchennacht

Spuki das Schlossgespenst geisterte zur Märchennacht durch Schloss Wildeck. Es beobachtete die Kinder an den Märchenständen, welche die Kinder mit viel Spaß und guter Laune absolvierten. Bei der Taschenlampenführung durch den Schlossgarten und als die Märchenoma das Märchen der Salzprinzessin erzählte, geisterte Spuki durch alle Räume. Die ganz mutigen Kinder übernachteten im Schloss und ließen sich auch von Spuki nicht verschrecken.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Reise nach Frankreich 2018

Am Freitag den 13. Juli gingen 8 Jugendliche und 2 Betreuer auf Reisen nach Veneux-Les-Sablon in Frankreich. Dort fand vom 13.07. – 20.07. eine internationale Jugendbegegnung mit jungen Menschen aus Barendrecht, Louny, Zschopau und Veneux statt. Wir haben viel gesehen und erlebt. Wir sagen Danke für diese tolle Woche.

Die folgenden Bilder sind eine kleine Vorauswahl. In der Galerie werden in kürze noch einige schöne Eindrücke erscheinen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Deutsch – tschechische – Jugendbegegnung in Louny

Mit Pfadfindern aus dem tschechischen Louny verbrachten 12 Kinder und Jugendliche vom High Point, ein spannendes Wochenende in der Natur. Der Freitagabend begann mit Spielen zum besseren Kennenlernen. Dabei wurde die Wiese vor dem Pfadfindergebäude mit einbezogen, denn wir hatten, wie es so ist wenn Engel reisen, schönes Wetter.

Nach den Spielen begeisterte ein tschechischer Naturfotograf, mit seinen wunderschönen Tierfotografien, die Kinder. So bekamen die Teilnehmer nicht nur weiße Rehe zu sehen, sondern auch Vögel beim Flug oder Füttern ihrer Jungen. Es waren einzigartige Fotos, welche vom Fotografen mit viel Geduld im Erzgebirge fotografiert wurden. Am Samstagfrüh starteten wir unsere Wanderung zum Berg Stribrnik. Auf dem Berg und im angrenzenden Wald lösten die Teilnehmer, aufgeteilt in 3 Gruppen mit deutschen und tschechischen Kindern, an die Gruppe gestellte Aufgaben.

 

Die Kommunikation zum Lösen der Aufgaben fand nicht nur mit Händen, Füßen und dem Wörterbuch statt, sondern auch mit einer Sprache, welche die Kinder Denglitsch (D-deutsch, engli- englisch, tsch-tschechisch) nannten. So untereinander kommuniziert entstanden zum Beispiel aus Naturmaterialien Figuren, wurden Pflanzen bestimmt und Fragen zu Tieren beantwortet. Eine weitere Gruppenaufgabe für die Kinder war, für den Abend ein Programm zu gestalten, bei welchem sie pantomimisch verschiedene Vögel nachspielten. Dies sorgte für gute Laune bei den Vorführenden und erst recht bei den Zuschauern. Am Sonntag erhielten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich einmal kreativ auszuprobieren. Mit Zeitung, Klebeband, Krepppapier, Scheren und Stiften entstanden lustige Nachbildungen der Angry Birds.

Und um diese auch zum Fliegen zu bringen, wurden sie mit einem selbst gebauten Katapult in die Luft geschossen. Wer seinen Vogel besonders gut und stabil gebaut hatte, konnte ihn weit und mehrmals abschießen.

Das weckte natürlich den Ehrgeiz der Kinder. Leider ging auch dieses Wochenende viel zu schnell vorbei. Zum Abschied überreichten sich die Kinder selbst gebastelte Gastgeschenke und gaben sich das Versprechen, bis zum Treffen im Herbst in Zschopau, über das Internet in Verbindung zu bleiben. Wenn wir euer Interesse geweckt haben und ihr beim nächsten Treffen im Herbst in Zschopau dabei sein möchtet, dann meldet euch im High Point. Wir werden bei diesem Treffen auf Zeitreise gehen. Also lasst euch überraschen.

Kling, Klingeling…. Fahrrad fahren, ist so ganz mein Ding!

Wer freut sich nicht, endlich schönes Wetter, die Tage werden wieder länger und die ersten Blumen verschönern die Wiesen und Gärten. Da macht es auch Spaß mit dem Fahrrad unterwegs zu sein und mit Freunden eine Runde zu drehen. Doch ist mein Fahrrad auch noch sicher, wenn es den ganzen Winter im Keller gestanden hat? Wer sich solche Gedanken macht, dem möchten wir die Gelegenheit bieten, sein Fahrrad in der Fahrradselbsthilfewerkstatt im Jugend- und Freizeitcentrum High Point zu checken und mit etwas Hilfe, selbst zu reparieren. Luft auf die Reifen, hat bestimmt schon jeder Fahrradfahrer selbst einmal gemacht. Doch wie sieht es mit dem Bremsencheck oder der Überprüfung der Gangschaltung aus? In der Selbsthilfewerkstatt (Öffnungszeiten Montag – Freitag von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr) stehen für solche Überprüfungen spezielle Werkzeuge und Fachpersonal zur Verfügung. Man hat die Gelegenheit das Fahrrad gründlich durchzuchecken und viele Dinge zum Thema zu lernen und selbst auszuprobieren. Die Kinder und Jugendlichen lernen so, sich mit ihrem Rad zu beschäftigen. Sie lernen wie man eine Kette wieder aufbringt oder ein Loch im Schlauch flickt, wie man die Gangschaltung richtig einstellt und auch welche Teile noch geölt werden sollten und welche nicht. Dabei erfahren sie viele Sachen rund um das Fahrrad, die sie interessieren und die für ihre Sicherheit wichtig sind. Doch auch das Tuning am Rad sollte nicht vergessen werden. Also lasst eurer Kreativität freien Lauf, wir geben euch die Möglichkeit dazu!

Sollte das Fahrrad auch für euch ein wichtiges Fortbewegungsmittel sein und ihr traut euch nicht, es alleine zu überprüfen, dann schaut doch einmal bei uns herein. Bringt eure Freunde mit, denn gemeinsam bauen macht doppelt Spaß. Und ausprobieren könnt ihr euer Rad dann zum Beispiel zu unserem Familienwandercamp (23. – 24.06.18) in Steinbach beim Hundesportverein. Dabei werden einige Touren mit dem Rad zurückgelegt. Wenn es euch interessiert fragt einfach nach und meldet euch an.

Der Jugendclub High Point informiert

Ein neues und modernes Gesicht hat die Kinderspielstube unserer Einrichtung erhalten. Die Kinder gaben Anregungen und setzten Impulse, was sie sich im Raum wünschten. Bei der Planung wurden diese Wünsche intensiv mit einbezogen und konnten zum großen Teil auch umgesetzt werden. Beim Ausräumen der Spielstube und der darauf folgenden Farbgestaltung beteiligten sich nicht nur die Kinder aktiv, sondern auch deren Eltern. Die alten verblichenen Teppiche sind strapazierfähigem und Gemütlichkeit verbreitetem Fußbodenbelag gewichen und die maroden Schrankwände, modernen Schrankreihen. Dadurch wirkt die Spielstube jetzt größer, gemütlicher und einladender, so dass sich die Kinder sichtlich wohler fühlen. Die älteren Kinder erhielten eine Chillecke und die jüngeren Kinder eine geräumige Spielecke. Durch die offene Raumgestaltung bleibt jetzt viel Platz zum Spielen und Toben. Einen gemeinsamen Anlaufpunkt bietet der große Tisch in der Mitte. Dieser lädt zu vielen lustigen, spannenden und kreativen Brett- und Kartenspielen ein.

Was sich nicht geändert hat, ist die Nutzung unserer Spielstube. Wir haben weiterhin Angebote für Kinder von 0 – 14 Jahren zur kostenfreien Nutzung. Nachmittags Montag – Freitag von 13.00 – 18.00 Uhr können die Kinder spielen, basteln, Hausaufgaben machen, chillen oder sich einfach nur mit Freunden treffen. Als Angebote der Spielstube zählen aber auch Gruppenangebote wie Krabbelgruppe, Spiel und Spaß, Kleinkindsport, Kindersport und vieles mehr. Doch auch einen Ansprechpartner für die schönen und weniger schönen Erlebnisse finden die Kinder in der Spielstube. Zu den täglichen Angeboten der Spielstube, gibt es zu jeden Ferien ein Extraangebot. Dabei stehen Kreativangebote, Tagesausfahrten, internationale Jugendbegegnungen und mehrtägige Camps auf dem Programm. Diese Angebote könnt ihr auch bei Interesse telefonisch (03725 6744) erfragen. Außerdem bieten wir viele Angebote für die ganze Familie, wie z. B. Wandertage und zweitägige Camps mit verschiedenen Ausflugszielen.

Sollten wir dein oder euer Interesse geweckt haben, schaut doch einfach mal rein. Unter www.highpoint-zp.de findet ihr Informationen und Bilder zu unserer Einrichtung. Wir freuen uns immer über neue Besucher, ob Kinder oder die komplette Familie, die unsere Spielstube nutzen.